Rechtsprechung: „Klickköder“ – Clickbaiting

Logo_Khalil_farbig_End-ohne-Text

Der BGH hat unlängst entschieden, dass die Nutzung des Bildnisses einer prominenten Person im Internet als „Clickbait“ („Klickköder“) ohne redaktionellen Bezug zu dieser in den vermögensrechtlichen Zuweisungsgehalt ihres Rechts am eigenen Bild eingreift. Die bedeutet, dass eine prominente Person nicht hinnehmen muss , dass ihr Bildnis von der Presse unentgeltlich zur Werbung für redaktionelle Beiträge eingesetzt wird, die sie nicht betreffen.

Wie sieht es nun mit dem Verwenden von Bildnissen von Arbeitnehmern und ehemaligen Arbeitnehmern aus? Sie sind sich unsicher? Dann empfehle ich Ihnen unser Tagesseminar

Basisseminar Datenschutz am Arbeitsplatz

WKOS® – Wir haben die richtigen Seminare für Ihren Bedarf – Punkt

Sie wollen doch lieber eine unternehmensberaterische Dienstleistung zum Themenkomplex “Datenschutz & Datenrecht”? Dann vereinbaren Sie doch einen Termin mit uns. Bequem über unsere E-Mail: beratung@wkos.de oder buchen Sie einen unverbindlichen erstes Kennenlernen über unser

Beratungsportal.

Beste Grüße

Ihre WKOS®

 

 

Related Posts

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leer.Zurück zum Shop